US-Präsident Trump droht mit Rückzug aus Gesundheitsorganisation


Die Weltgesundheitsversammlung verlangt einen fairen und gerechten Zugang zu Medikamenten und Impfstoffen gegen das Corona-Virus. In einer Resolution wird die Führungsrolle der WHO anerkannt. Kritik kommt derweil erneut aus den USA.

evangelisch.de

Die Weltgesundheitsversammlung hat eine unabhängige Bewertung der internationalen Reaktion auf den Corona-Ausbruch beschlossen. Im Mittelpunkt der Untersuchung soll die Arbeit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stehen, wie es in einer am Dienstag in Genf angenommenen Resolution heißt. Die Versammlung verabschiedete das Dokument nach Angaben der französischen Regierung im Konsens.

Die EU hatte die Resolution eingebracht, die von vielen anderen Staaten offen unterstützt wurde. „Gemeinsam ruft die Weltgemeinschaft darin zu gerechtem und fairem Zugang zu Medikamenten, Impfstoffen und Diagnostika auf“, erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Das sei ein großer Erfolg und ein wichtiges Zeichen der internationalen Geschlossenheit im Kampf gegen das Corona-Virus.

weiterlesen