Verräterischer Knick


Das Entscheidende liegt im Zentrum dieses spiraligen Wirbels aus Staub und Gasen um den Stern AB Aurigae. Denn dort ist deutlich ein Knick im hellen Band der leuchtenden Gase zu erkennen. Dieser Knick könnte verraten, dass sich dort gerade ein neuer Planet bildet – seine Schwerkraft verformt das ihn umgebende Material.

scinexx

Diese Aufnahme der Staub- und Gasscheibe um den Stern AB Aurigae verrät die Präsenz eines heranwachsenden Planetenembryos. © ESO/ Boccaletti et al.

Einen werdenden Planeten zu beobachten, ist Astronomen bislang nur selten gelungen. Denn meist verbergen sich die Planetenembryos in dichten Scheiben aus Staub und Gas. Manchmal verrät nur eine Lücke oder Turbulenz in dieser protoplanetaren Scheibe ihre Existenz. Auch bei dem rund 520 Lichtjahre von uns entfernte Stern AB Aurigae im Sternbild Fuhrmann gab es bereits erste Indizien für einen solchen Planetenembryo.

weiterlesen