Leer: Corona-Regeln in Restaurant missachtet?

coronavirus sars-cov-2

Der Corona-Ausbruch in einem Restaurant in Moormerland (Landkreis Leer) wurde offenbar durch Verstöße gegen die Corona-Regeln ausgelöst. „Nach ersten Erkenntnissen ist das Infektionsgeschehen vor Ort nicht auf einen normalen Restaurantbesuch zurückzuführen“, teilte Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) am Samstagnachmittag mit.

NDR.de

Nach einer Feier zur Wiedereröffnung dieses Restaurants im Landkreis Leer wurden der Wirt und acht Besucher positiv auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Lars-Josef Klemmer/dpa

„Stattdessen wurde dort offenbar eine private Party gefeiert.“ Ein Sprecher des Landkreises bestätigte, dass es sich um eine geschlossene Veranstaltung handelte. Laut Zeugenaussagen soll es zudem Anhaltspunkte für Verstöße wie Händeschütteln, Verzicht auf Mundschutz und Nichtbeachtung des Mindestabstands geben. Neben dem Wirt haben sich mindestens acht Gäste infiziert. Ein Zusammenhang mit dem gemeinsamen Besuch in dem Lokal sei wahrscheinlich, hieß es in einer Erklärung des Landkreises. Es wären die ersten bekannten Fälle dieser Art seit der Wiederöffnung der Gastronomie in Niedersachsen am 11. Mai.

weiterlesen