Sind wir ein Einzelfall im All?


Wie wahrscheinlich ist die Entstehung von intelligentem Leben unter erdähnlichen Bedingungen? Das hat jetzt ein US-Astronom mithilfe einer virtuellen Zeitreise untersucht. Sein Ergebnis: Unter erdähnlichen Bedingungen entwickeln sich einfache Organismen sehr häufig und rasch – das könnte auch für andere Planeten gelten. Für intelligente Lebensformen aber stehen die Chancen nur 3:2. Die irdische Evolution hätte demnach leicht auf niedriger Stufe enden können.

scinexx

Wie wahrscheinlich ist die Entwicklung von intelligentem Leben auf einem erdähnlichen Planeten? © Amanda Carden

Schon Winston Churchill hielt die Existenz außerirdischen Lebens für durchaus wahrscheinlich und der US-Astronom Frank Drake lieferte schon in den 1960er Jahren eine Formel, mit der man die Zahl außerirdischer Zivilisationen in unserer Galaxie ausrechnen kann. Doch trotz intensiver Suche mit Teleskopen, den Antennen des SETI-Projekts und Raumsonden haben Forscher bisher noch nirgendwo im All eindeutige Spuren extraterrestrischer Lebensformen entdeckt.

weiterlesen