Das gefährliche Rennen um die Impfung in Rekordzeit


Was normalerweise Jahre dauert, soll jetzt innerhalb von Monaten gehen. Möglich erscheint vieles. Auch fatale Fehlschläge.

Richard Friebe | DER TAGESSPIEGEL

Gegen Covid-19 gibt es keinen Impfstoff. Beziehungsweise: Es gibt schon sehr viele. Sie sind in den verschiedensten Phasen der Erforschung. Aber keiner davon ist für die Anwendung am Menschen zugelassen.

Bei keinem weiß man, wie gut er wirkt, wie sicher er ist und wie sicher er schützt und wie es konkret mit den „Risiken und Nebenwirkungen“ aussieht.

Wenn es eine sichere Impfung gäbe, könnte man sich von Social Distancing wieder distanzieren und bräuchte auch keine mehr schadenden als nutzenden Malariamittel mehr. Zumindest, wenn sich dann sehr viele impfen ließen.

Kaum jemand würde sich mehr anstecken, es könnte auch kaum jemand mehr jemand anderen anstecken.

weiterlesen