Einer von fünf Briten glaubt Juden haben Covid-19 geschaffen


Einer von fünf Briten glaubt, Juden hätten Covid-19 geschaffen, um daraus finanzielle Vorteile zu ziehen. Das besagt eine Verlautbarung im Zusammenhang mit einer Umfrage der Oxford University.

tachles.ch

Diese Aussage ist Teil einer weiter gefassten Umfrage bezüglich der verschiedenen Haltungen gegenüber dem Virus und den Massnahmen, die unternommen worden sind, um seine Ausbreitung zu verhindern. In den Ergebnissen hiess es, es gebe ein starkes unterschwelliges Misstrauen, wonach einer von fünf Briten der Meinung ist, Juden hätten Covid-19 geschaffen, um aus Gründen des finanziellen Profits die Wirtschaft zusammenbrechen zu lassen. Demnach herrsche in der britischen Öffentlichkeit auch ein starkes unterschwelliges Misstrauen hinsichtlich offizieller Ratschläge über den Virus. Die Skeptischen in der Bevölkerung waren auch Jene, die am wenigsten kooperativ waren bezüglich von Massnahmen wie der gesellschaftlichen Distanzierung.

weiterlesen