Tübinger Immunologe entwickelt Corona-Impfstoff – und testet ihn an sich selbst


Der Immunologe Hans-Georg Rammensee hat erfolgreich einen Impfstoff getestet, der das Coronavirus in Baden-Württemberg und anderen Bundesländern eindämmen könnte. Das berichtete zuerst das Schwäbische Tagblatt aus Tübingen.

Merkur.de

Eigentlich erforscht Hans-Georg Rammensee an der Universität Tübingen, wie das menschliche Immunsystem funktioniert – vor allem in Bezug auf Krebs. Sein Spezialgebiet: bestimmte Peptide, Aminosäureketten, die sich an der Außenhülle von Zellen befinden. Sie signalisieren dem Immunsystem, ob eine Körperzelle gesund oder krank ist.

Seit Januar arbeitet Hans-Georg Rammensee aber bereits an einem Impfstoff gegen das Coronavirus, das sich rasant in Baden-Württemberg ausbreitete.* Die dafür benötigten DNA-Sequenzen hatte er sich laut Schwäbischem Tagblatt aus dem Internet besorgt. Ende Januar stellte der Immunologe das Design des Impfstoffs gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg und darüber hinaus fertig, im März wurde das Mittel erstmals am Menschen getestet. „Test zweier Impfstoffprototypen ist bereits an einem gesunden Freiwilligen erfolgt“, steht laut Schwäbischem Tagblatt in einer Kurzbeschreibung des Projekts.

weiterlesen