Göttingen schließt alle Schulen nach Coronavirus-Ausbruch

coronavirus sars-cov-2

Weil sich der Coronavirus in Göttingen nach Familienfeiern unkontrolliert verbreitet, werden die Schulen vorerst geschlossen. Die Zahl der Infizierten nimmt zu.

DER TAGESSPIEGEL

Kein Unterricht. Die Schulen in Göttingen bleiben bis zum Wochenende zu.
Kein Unterricht. Die Schulen in Göttingen bleiben bis zum Wochenende zu.Foto: Andreas Arnold/dpa

Nach einem Coronavirus-Ausbruch in Göttingen im Zusammenhang mit privaten Familienfeiern im Rahmen des muslimischen Zuckerfestes werden alle Schulen in der niedersächsischen Stadt geschlossen.

Die präventiven Schulschließungen gelten bis zum Wochenende, wie die Stadtverwaltung am Dienstagabend mitteilte. Auch werden fünf Kitas in der Stadt sowie eine Reihe von Schulen im Umfeld von Göttingen bis zum Wochenende geschlossen.

Inzwischen wurden den Angaben zufolge 80 Menschen, die an den Feiern teilgenommen hatten, positiv auf das Coronavirus getestet. Dieser Wert wird sich weiter erhöhen, da noch Testergebnisse ausstehen. Insgesamt seien 230 Personen in Stadt und Landkreis Göttingen sowie 140 im restlichen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen in Quarantäne, sagte die Leiterin des Krisenstabs in Göttingen, Petra Broistedt.

weiterlesen