Priester schmuggelt Handys in Haftanstalt: Ungewöhnliche Kollekte

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Mit einer speziellen Art von Telefonseelsorge hat ein Gefängnisgeistlicher in Süditalien den Verdacht der Polizei geweckt. Er schmuggelte Handys in ein Gefängnis, in dem er für die Häftlinge eine Messe las. 

DOMRADIO.DE

Zur Sonntagsmesse in der Haftanstalt von Carinola bei Neapel versuchte der Priester laut Medienberichten neun in Tabakpäckchen versteckte Mobiltelefone einzuschmuggeln.

Nun wird ermittelt

Eine Kollekte der Justizvollzugsbeamten ergab acht Mini-Handys und ein Smartphone nebst Ladegeräten und USB-Kabeln. In Carinola sitzen rund 500 Straftäter mittleren Kalibers ein. Gegen den Geistlichen wird ermittelt.