Eifel: Hotspot ist noch aktiv


Verborgener Supervulkan: Es gibt neue Indizien dafür, dass der vulkanische Hotspot unter der Eifel noch aktiv ist. Demnach hebt und dehnt sich der Untergrund in der Vulkanregion zurzeit stärker als irgendwo sonst in Nordwesteuropa, wie Forscher anhand von GPS-Messnetzen ermittelt haben. Diese Eifel-Anomalie könnte darauf hindeuten, das unter der Eifel Magma aufsteigt. Ob das allerdings zu einer Eruption führt und wann, bleibt vorerst offen.

scinexx

Der Vulkan-Hotspot unter dem Laacher See könnte wieder aktiv sein – darauf deuten Untergrund bewegungen hin. © René Schröder /CC-by-sa 4.0

Unter den Hügeln und Maaren der Eifel liegt ein Supervulkan verborgen – ein vulkanischer Hotspot, dessen letzter großer Ausbruch vor rund 12.000 Jahren halb Europa mit Asche überzog. Seither herrscht weitgehend Ruhe, die Eifelvulkane gelten als schlafend. Doch in jüngster Zeit mehren sich Hinweise darauf, dass sich im Untergrund durchaus noch etwas tut. Davon zeugen unter anderem mehrere schwache Erdbebenserien.

weiterlesen