Corona-Pandemie: Die Türkei bleibt Risikogebiet


Für die meisten europäischen Staaten hat die Bundesregierung die corona-bedingten Reisewarnungen aufgehoben. Doch das drittbeliebsteste Urlaubsziel der Deutschen bleibt als Risikogebiet eingestuft: die Türkei.

tagesschau.de

Ein Strand bei Antalya in der Türkei | Bildquelle: REUTERS

Für Reisende aus Deutschland bleibt die Türkei Corona-Risikogebiet. Die Bundesregierung hat das Land entsprechend eingestuft, ebenso 130 weitere Staaten. Auf der vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Liste stehen auch andere beliebte Urlaubsländer der Deutschen wie Ägypten, Thailand und Marokko. Sie wird regelmäßig aktualisiert. Wer aus einem Risikogebiet wieder nach Deutschland einreist, muss damit rechnen, 14 Tage Quarantäne verordnet zu bekommen.

Vor allem die Türkei drängt darauf, die Reisewarnung aufzuheben. Es ist nach Spanien und Italien das drittbeliebteste Urlaubsland der Deutschen. Außenminister Mevlüt Çavusoglu hatte sich vor einigen Tagen enttäuscht über den Kurs der Bundesregierung gezeigt. Alles sei vorbereitet für eine sichere Reise in die Türkei, sagte er dem „Spiegel“ und erklärte: „Die wissenschaftlichen Gründe hinter der Entscheidung sind für uns nur schwer zu verstehen.“

weiterlesen