Kolibris sehen nichtspektrale Farben


Faszinierende Sinneswelt: Für Kolibris sieht unsere Welt völlig anders aus, wie nun ein Experiment bestätigt. Denn die Vögel sehen Farben, deren Aussehen wir Menschen uns nicht einmal vorstellen können. Der Grund dafür ist ein vierter Typ von Sehzäpfchen in der Netzhaut der Kolibris. Sie reagieren auf UV-Licht und unterscheiden in Kombination mit den drei „normalen“ Farbsensoren auch exotische Kombinationen wie UV+grün von normalem Grün.

scinexx

Dieser Breitschwanzkolibris sieht nicht nur ultraviolettes Licht, sondern auch nichtspektrale Farbkombinationen von UV-Licht und „normalen“ Farben. © Noah Whiteman/ Rocky Mountain Biological Laboratory

Im Vergleich zu vielen Tieren sind wir Menschen fast farbenblind. Denn wir tragen in unserer Netzhaut nur drei Arten von Zapfen, die auf rotes, grünes und blaues Licht reagieren. Einige wirbellose Tiere wie der Fangschreckenkrebs oder Schmetterlinge besitzen dagegen bis zu 16 verschiedene Photosensoren im Auge – sie sehen dadurch auch UV-Strahlung oder die Polarisierung des Lichts.

weiterlesen