Bistum Münster: Gottesdienste nicht vom neuen Lockdown betroffen

coronavirus sars-cov-2

Die ganze Welt ist von der Corona-Pandemie betroffen. Auch das kirchliche Leben ist eingeschränkt: Gottesdienste und andere Veranstaltungen fallen aus, Christen helfen, Christen erkranken. Im katholisch.de-Newsticker gibt es ein aktuelles Bild der Lage in Deutschland und der Weltkirche.

katholisch.de

Der regionale Lockdown in den Landkreisen Gütersloh und Warendorf nach dem Corona-Ausbruch bei der Fleischverarbeitungsfirma Tönnies betrifft nicht die Gottesdienste im Bistum Münster.

Der Münsteraner Generalvikar Klaus Winterkamp habe den Seelsorgerinnen und Seelsorgern in den betroffenen Dekanaten Ahlen-Beckum und Warendorf geschrieben, wie weiter zu verfahren sei, berichtet das Online-Portal kirche-und-leben.de am Dienstagabend unter Berufung auf das Bistum. Demnach könnten Gottesdienste grundsätzlich weiter gefeiert werden. Rechtlich waren Gottesdienste auch während des ersten Lockdown in Nordrhein-Westfalen nicht verboten; die Religionsgemeinschaften hatten aus eigener Verantwortung darauf verzichtet.

weiterlesen