Sexuelle Gewalt in Gefängnissen: „Keiner kontrolliert, was in den Zellen geschieht“


Die mutmaßliche Vergewaltigung eines Insassen in Hohenleuben ist kein Einzelfall, sagt Manuel Matzke im Interview. Der Sprecher der Gefangenengewerkschaft macht auch das Klima verantwortlich, das in deutschen Gefängnissen herrsche.

Interview von Moritz Geier | Süddeutsche Zeitung

Foto: Bodo Schackow/dpa. In der Justizvollzugsanstalt im ostthüringischen Hohenleuben soll ein Mann einen Mithäftling vergewaltigt haben.

Vor dem Landgericht Gera wird derzeit ein Fall verhandelt, der Aufsehen erregt hat. Laut Anklage soll ein heute 35-Jähriger im Juni 2018 seinen Mithäftling in der JVA Hohenleuben in Thüringen in der gemeinsamen Zelle über zwei Wochen mehrmals vergewaltigt haben. Beim Prozessauftakt am Montag widersprach das mutmaßliche Opfer einigen Angaben, die es zuvor bei der Polizei gemacht hatte, der Prozess könnte bis Anfang Juli andauern. Manuel Matzke, Bundessprecher der deutschen Gefangenengewerkschaft, glaubt, dass Hohenleuben kein Einzelfall ist. Er macht unter anderem das Klima verantwortlich, das an deutschen Gefängnissen herrsche und es Opfern erschwere, sich zu offenbaren.

SZ: Herr Matzke, ein Szenario wie jenes, das vor dem Landgericht Gera verhandelt wird, kennt man eher aus amerikanischen Hollywoodfilmen.

Manuel Matzke: Es geschieht aber leider auch in deutschen Gefängnissen. Wie häufig, ist zwar schwer zu sagen – der Justizvollzug ist hier nicht transparent, es gibt eine Mauer des Schweigens. Aber wir von der Gewerkschaft glauben, dass die Dunkelziffer sehr viel höher ist als das, was öffentlich bekannt wird.

Das Opfer erhoffte sich nach eigener Aussage, dass der Angeklagte ihn vor Mithäftlingen schützen würde, wenn er ihm sexuelle Dienste leistet.

Die Täter sind in solchen Fällen oft körperlich überlegen. Sie suchen sich schwächere Insassen aus, die sich nicht wehren können und denen das Gefängnisumfeld auch psychisch immens zusetzt. Die Täter schaffen Bedrohungsszenarien und nutzen das Machtgefüge für sich.

weiterlesen