Kosmischer Schmetterling

NGC 6302: The Butterfly Nebula Image Credit: NASA, ESA, and the Hubble SM4 ERO Team

Dieses farbenfrohe Gebilde aus leuchtenden Gasen zeugt vom Ende eines sonnenähnlichen Sterns. Als sein Kern kollabierte, schleuderte der Stern seine Gashülle ins All hinaus – und sie bilden nun diesen Planetarischen Nebel.

wissenschaft.de

(Bild: NASA, ESA, and J. Kastner (RIT))

Diese neue Aufnahme des Weltraumtelekops Hubble zeigt den Planetarischen Nebel NGC 6302. Er liegt rund 3800 Lichtjahre von uns entfernt im Sternbild Skorpion. Wegen seiner zweiflügeligen Form und bunten Farben trägt er auch den Beinamen Schmetterlingsnebel. Das glühende Gas dieses Nebels erstreckt sich über eine Länge von mehr als zwei Lichtjahren – dies entspricht der halben Strecke von der Sonne zu unserem nächsten Nachbarstern Proxima Centauri.

Die hohe Auflösung dieser Aufnahme und die Kombination von sichtbaren und nahinfraroten Wellenlängen enthüllen die komplexen Turbulenzen in den Gasen dieses Nebels. So ist in rötlich-orange ein s-förmiger Gasstrom erkennbar, der von angeregten Eisenatomen im Gas herrührt. Diese Emission verrät, dass in diesen Bereichen schnelle und langsamere Gasströme mit viel Energie zusammenstoßen.

weiterlesen