Kalkül im „Fight Club“ der Wespen


Abschätzende Insektenblicke: Papierwespen beobachten Rivalinnen beim Kampf, um einzuordnen, inwieweit sie selbst mit ihnen konkurrieren können. Dies geht aus Versuchen hervor, bei denen Forscher Wespen in einer Art Arena gegeneinander kämpfen ließen, während andere zuschauten. Wenn eine Beobachterin anschließend gegen eine Verliererin aus der Arena antrat, zeigte sie sich besonders aggressiv. Offenbar rechnete sie sich mehr Chancen aus. Es handelt sich bei dieser Fähigkeit zur individuellen Einschätzung um einen weiteren Beleg für die überraschend hoch entwickelten Hirnleistungen von Insekten, sagen die Wissenschaftler.

wissenschaft.de

Erstaunlich clever: Papierwespen zeigen komplexe Hirnleistungen. (Bild: Elizabeth Tibbetts)

Wissen über die Fähigkeiten anderer kann in Konfliktsituationen bekanntlich entscheidend sein. Der Mensch und viele andere Wirbeltierarten erfassen deshalb aufmerksam die Merkmale und Leistungen möglicher Rivalen. Die Informationen können dann der Einschätzung dienen, ob es sinnvoll ist, sich mit einem Gegner anzulegen. Zeichen von Schwäche begünstigen dabei eine Entscheidung für einen Angriff. Wirkt ein Rivale hingegen überlegen, wird ein Konflikt oft vermieden, um kein unnötiges Risiko einzugehen. Klar scheint: Diese Einschätzung anderer und die entsprechende Verhaltensanpassung basiert auf komplexen kognitiven Leistungen.

weiterlesen