Kirchen legen Stellungnahmen zur Regelung der Sterbehilfe vor


Beide Kirchen haben nun ihre Vorstellungen zum Umgang mit der Suizidbeihilfe vorgelegt. Bei aller Gemeinsamkeit in der Sorge um den Menschen zeigt sich ein grundsätzlicher Unterschied beim Verständnis von Selbstbestimmung.

DOMRADIO.DE

Bei der Frage nach der Neuregelung der Sterbehilfe halten beide Kirchen weiter an ihrem Widerstand gegen eine geschäftsmäßige Beihilfe zum Suizid fest. Nach der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat nun auch die katholische Deutsche Bischofskonferenz eine Stellungnahme zur möglichen Neufassung des Paragrafen 217 StGB vorgelegt. Beide antworten damit auf eine Anfrage von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Was bedeutet Selbstbestimmung?

Die Kirchen hatten gemeinsam maßgeblich zum Verbot „geschäftsmäßiger“ Sterbehilfe durch den Bundestag beigetragen, das das Bundesverfassungsgericht mit seinem Urteil vom Februar wieder aufgehoben hat. Jetzt unterscheiden sie sich aber in einem entscheidenden Punkt: dem Verständnis der Selbstbestimmung – und damit in ihrer Haltung zur anstehenden Gesetzgebung. 

weiterlesen