Rotlicht gegen nachlassende Sehkraft


Verblüffend simple Therapie: Gegen die nachlassende Sehkraft im Alter kann schon eine regelmäßige „Lichtdusche“ mit einer einfachen roten LED helfen – es genügen wenige Minuten täglich, wie eine Pilotstudie belegt. Das rote Licht trägt offenbar dazu bei, die im Alter geschwächten Mitochondrien in den Netzhautzellen mit Energie zu versorgen. Als Folge bessern sich Farbsehen und Sensitivität der Photorezeptoren wieder, wie die Forscher berichten.

scinexx

Eine solche LED-Taschenlampe mit rotem Licht von 670 Nanometer Wellenlänge kann möglicherweise dem Nachlassen der Sehleistung im Alter entgegenwirken. © University College London

Ab etwa 40 Jahren lässt die Sehkraft schleichend nach – nicht wegen eines Grauen Stars oder anderer krankhafter Veränderungen, sondern durch einen ganz natürlichen Alterungsprozess der Netzhaut. Er führt dazu, dass die Mitochondrien der Netzhautzellen immer weniger Energie in Form des Moleküls ATP produzieren. In hohem Alter erhalten die energiehungrigen Retinazellen dadurch bis zu 70 Prozent weniger ATP.

weiterlesen