Mega-Blitz überspannt 700 Kilometer


Entladungen der Superlative: Blitze können größere Distanzen überbrücken als gedacht, wie ein neuer Rekordblitz belegt. Der Weltwetterorganisation WMO zufolge zuckte dieser Mega-Blitz in Brasilien auf und erstreckte sich über 709 Kilometer Länge – mehr als doppelt so weit der zuvor längste bekannte Blitz. Und auch bei der Blitzlänge gibt es einen neuen Rekord: In Argentinien hielt ein Blitz mehr als 16 Sekunden an.

scinexx

Die Weltwetterorganisation WMO meldet zwei neue Rekordblitze – die Mega-Entladungen übertreffen alles bisher Bekannte um gut das Doppelte. © Sjo/ iStock

Blitze gehören zu den spektakulärsten Phänomenen unseres Wetters. Mit bis zu einer Milliarde Volt springen die grellleuchtenden Entladungen zwischen Gewitterwolken oder zwischen Wolken und Erdoberfläche über. Innerhalb von Sekundenbruchteilen fließen im Blitzkanal dann Ströme von bis zu 100.000 Ampere, sie heizen die Luft bis auf 30.000 Grad auf. Sogar Antimaterie und energiereiche Gammastrahlen werden bei starken Blitzen frei.

weiterlesen