Wie Schlangen fliegen


Zugegeben: Verglichen mit den eleganten Schwüngen von Vögeln, Flughunden oder Insekten sind die Flugfähigkeiten der Schmuckbaumnattern begrenzt. Aber gerade deswegen sind die Flugkünste der fliegenden Schlangen für Ingenieure interessant.

Helga Rietz | Neue Zürcher Zeitung

Eine Schmuckbaumnatter (Chrysopelea paradisi), auf Borneo fotografiert. Imago

Es gibt nur fünf Arten von Schlangen, die fliegen. Diese wenigen, die alle zur Gattung der Schmuckbaumnattern (Chrysopelea) gehören, tun dies dafür umso eindrucksvoller: In grosser Höhe gleiten sie von Baum zu Baum, überwinden mehrere Meter weite Strecken im Gleitflug, können dabei in der Luft navigieren und sogar die Richtung wechseln.

Die Tiere schlängeln auch im Flug

Wie schaffen die Tiere das, ohne Flügel, Ruder oder irgendwelche andere stabilisierende Strukturen? Bisher ist wenig darüber bekannt – man weiss einzig, dass die Schlangen im Flug die Rippen nach aussen spreizen. Dadurch nimmt die Unterseite die Form einer Tragfläche an, die Breite der Schlange verdoppelt sich. Ein Team um den Physiker Isaac Yeaton von der Technischen Hochschule Virginia in Blacksburg, USA, wollte es genauer wissen. Zuerst erstellten die Wissenschafter hochaufgelöste Videos fliegender Schlangen, aus denen sie die Bewegungen der Tiere im Flug rekonstruierten. Interessanterweise «schlängeln» diese auch in der Luft: Sie vollführen Wellenbewegungen, die durchaus den Anschein erwecken, gewollt oder nützlich zu sein.

weiterlesen