Apostel Wilmer rechnet mit noch mehr Kirchenaustritten


2019 erreichten die Kirchenaustrittszahlen einen Höchstwert – doch laut Bischof Heiner Wilmer könnte es 2020 noch schlimmer kommen. Missbrauchsfälle oder Kirchensteuer seien nur vordergründige Ursachen für diese Entwicklung.

katholisch.de

Die Corona-Krise führt nach Einschätzung von Hildesheims Bischof Heiner Wilmer zu einem weiteren Mitgliederschwund in der katholischen Kirche. Mit Blick auf die aktuellen Austrittszahlen fürchte er, dass es „einen Corona-Effekt“ geben werde, sagte er den Zeitungen der Verlagsgruppe Bistumspresse (Sonntag) in Osnabrück. „Ich gehe davon aus, wenn die Abstandsregelungen und Vorsichtsmaßnahmen fallen, werden wir noch mal einen drastischen Einbruch an Kirchenbesuchern haben“, so Wilmer.

Insgesamt machten ihn die steigenden Kirchenaustrittszahlen zwar nicht depressiv. „Aber es beunruhigt mich sehr.“ Phänomene wie die Missbrauchsfälle, die Struktur der Kirche und die Kirchensteuer seien nur vordergründige Ursachen für die Entwicklung. Es gehe zunehmend auch um die Frage der Relevanz. „Wir als katholische Kirche verlieren an Bedeutung, um das Leben der Menschen zu deuten“, so Wilmer. Die katholische Kirche sei nur eine Anbieterin neben vielen sinnstiftenden Alternativen in der Gesellschaft.

weiterlesen