Bremer Staatsanwaltschaft klagt Pastor Latzel wegen Volksverhetzung an


  • Bremer Staatsanwaltschaft klagt Pastor Latzel an
  • Aussagen des Pastors in einem Eheseminar seien volksverhetzend
  • Pastor hatte in St.-Martini-Gemeinde über Homosexualität gesprochen

buten un binnen

Pastor Olaf Latzel hatte in seiner St.-Martini-Gemeinde in einem Eheseminar über Homosexualität gesprochen. (Archivbild) Bild: DPA | Carmen Jaspersen

Die Bremer Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen den umstrittenen Pastor der St.-Martini-Gemeinde Olaf Latzel wegen Volksverhetzung. Das hat die Staatsanwaltschaft heute mitgeteilt. Wie es in der Mitteilung heißt, wird Latzel zur Last gelegt, am 19. Oktober 2019 in einem Eheseminar volksverhetzende Äußerungen von sich gegeben zu haben.

„So bezeichnet der Angeschuldigte Homosexuelle generalisierend als Verbrecher und die Homosexualität als Degenerationsform der Gesellschaft“, heißt es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Menschen, die in Bezug auf ihre Geschlechtsidentität von der angeblichen Norm abweichen, würden als Genderdreck und als Angriff auf die göttliche Schöpfungsordnung bezeichnet, so die Staatsanwaltschaft weiter.

weiterlesen