Covid-19: Nur Tröpfchen und Schmierinfektion oder auch Aerosole?


WHO und CDC warnen nicht vor Infektion durch lange in der Luft schwebende Aerosole, Wissenschaftler protestieren

Florian Rötzer | TELEPOLIS

Wenn Regierungen aufgrund wissenschaftlicher Expertise Entscheidungen treffen, wird es mitunter verwirrend, wenn diese inkonsistent sind oder sich verkehren. So haben wir zu Beginn der Covid-19-Pandemie gelernt, dass Atemschutzmasken eigentlich nicht erforderlich seien. Es würde reichen, wenn das medizinische Personal diese trage, zumal normale „Alltagsmasken“ sowieso nicht wirklich schützen. Medizinischer Mund-Nasen-Schutz schützt die Mitmenschen, eigenen Schutz gewähren nur partikelfiltrierende Masken. Ob das vor allem dem Umstand geschuldet war, wie vermutet wird, dass es zu Beginn der Pandemie zu wenig Masken gegeben hat?

Dann wurden Masken, auch selbstgemacht, nicht nur empfohlen, sondern schließlich auch in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln etc. verordnet, vornehmlich zum Schutz der anderen, wenn man asymptomatisch Infizierter ist, also es gar nicht merkt, dass man das Virus verbreitet. Dass nicht sehr viele die Masken korrekt tragen und sie vor allem falsch entfernen, vermutlich auch nicht jedes Mal eine neue verwenden und die getragene desinfizieren, steht auf einem anderen Blatt. Das RKI empfiehlt das Tragen als nur als „zusätzliche Maßnahme“ in „bestimmten Situationen im öffentlichen Raum“.

Tröpfchen, Berührungen – und Aerosole?

Wie ein Mantra wird auch die Händehygiene empfohlen. Beim RKI heißt es allgemein, worauf auch im Kontext Civid-19 verlinkt wird: „Die Hände sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern. Händewaschen schützt!“. Also soll man sich nicht die Hände geben und überhaupt: „Waschen Sie sich OFT die Hände.“ Dabei wird nur angenommen, dass man sich durch eine Schmierinfektion anstecken könnte, nachgewiesen wurde das, soweit ich weiß, in einem konkreten Fall noch nicht. So ist auch fraglich, ob man sich durch Händegeben oder Umarmen und Berühren von Oberflächen mit Covid-19 infizieren kann, also ob normale Händehygiene im Regelfall nicht ausreichen würde, anstatt die Hände nach jeder Berührung zu desinfizieren.

weiterlesen