Türkische Justiz: Anwälte unter Druck


Sie nennen es einen weiteren „Sargnagel“ für den türkischen Rechtsstaat: Anwälte in der Türkei wehren sich gegen die Gründung neuer Anwaltskammern. Sie fürchten, die Regierung wolle damit Einfluss auf die Justiz nehmen.

Katharina Willinger | tagesschau.de

Ankara am vergangenen Freitag: Rund 1000 Anwälte protestieren lautstark vor dem Justizpalast in der türkischen Hauptstadt. Die Stimmung ist aufgeladen. Polizisten versuchen, die Kundgebung aufzulösen – die Anwälte halten dagegen. Szenen mit Symbolkraft, sagen Teilnehmer. Es sei der Kampf des Staates gegen das, was von der unabhängigen Justiz noch übrig sei.

Eine Woche zuvor in Istanbul hat sich heftiger Widerstand der Advokaten formiert. Vor dem Gebäude der Anwaltskammer will deren Vorsitzender Mehmet Durakoğlu eine Rede halten. Es ist der gleiche Anlass, weshalb Anwälte dieser Tage landesweit auf die Straße gehen: Die türkische Führung plant die Gründung neuer Anwaltskammern.

weiterlesen