Italien setzt Rettungsschiff Sea-Watch 3 fest

Bild von kalhh auf Pixabay

Kontrollen hätten technische Mängel ergeben, sagt die Küstenwache. Bis diese behoben sind, müsse das Schiff im sizilianischen Hafen bleiben

DERSTANDARD

Erst im Juni startete die Sea-Watch 3 ihre Such- und Rettungsaktionen im Mittelmeer wieder.Foto: AFP / GIOVANNI ISOLINO

Das deutsche Rettungsschiff Sea-Watch 3 ist von der italienischen Küstenwache im sizilianischen Hafen Porto Empedocle festgesetzt worden. Kontrollen ergaben erhebliche technische Mängel, die die Sicherheit des Schiffes, der Crew und der geretteten Migranten beeinträchtigen könnten, hieß es in einer Presseaussendung der Küstenwache.

Das Schiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch soll so lange im sizilianischen Hafen bleiben, bis die Mängel an Bord behoben werden, wie die Küstenwache berichtete. Nach mehr als drei Monaten im Hafen der sizilianischen Stadt Messina hatte die Sea-Watch 3 im Juni mit einer neuen Such- und Rettungsaktion im zentralen Mittelmeer gestartet. Am 21. Juni hatte das Schiff 211 Migranten zum Hafen Porto Empedocle geführt.

weiterlesen