USA wollen Zölle auf französische Produkte erheben


Die US-Regierung hat Zölle auf französische Produkte im Wert von 1,3 Milliarden Dollar angekündigt.

Deutschlandfunk/Nachrichten

USA wollen Zölle auf französische Produkte erheben (imago images / Christian Ohde)

Washington reagiert damit auf die geplante Besteuerung amerikanischer Digitalkonzerne in Frankreich. Wie das Büro des US-Handelsbeauftragten Lighthizer in Washington mitteilte, sollen zum Beispiel Handtaschen und Kosmetika mit einer Abgabe in Höhe von 25 Prozent belastet werden. Die Zölle sollen aber erst in einem halben Jahr in Kraft treten, um mit Frankreich noch über eine Lösung in dem Streit verhandeln zu können.

Die Regierung in Paris will rückwirkend ab Januar die Umsätze von amerikanischen Digitalkonzernen wie Google, Apple, Facebook und Amazon besteuern. Der Satz beläuft sich auf drei Prozent des in Frankreich erzielten Umsatzes. Die Regierung in Paris hatte die Steuer im Alleingang vorangetrieben, nachdem eine EU-weite Digitalsteuer im März am Widerstand mehrerer Mitgliedsländer gescheitert war. Frankreich rechnet allein für dieses Jahr mit Einnahmen von rund 400 Millionen Euro.