Beschwerde von Linkin Park: Twitter löscht Trump-Video


US-Präsident Trump hat sich erneut Ärger mit Musikern eingehandelt. Die Rockband Linkin Park verbot ihm und seinem Team, ihre Songs für Wahlkampf-Zwecke zu benutzen. Aufgrund der Beschwerde sperrte Twitter nun ein Video des Präsidenten.

tagesschau.de

Die Nu-Metal-Band Linkin Park hat untersagt, dass für die Wahlkampagne von US-Präsident Donald Trump ihre Musik verwendet werden darf. Sie veranlasste die Entfernung eines Videos durch Twitter. Auf dem Kurzbotschaftendienst erklärte die Gruppe, sie habe weder Trump noch seiner Wahlkampagne die Nutzung ihrer Musik erlaubt.

In dem gelöschten Wahlvideo war eine Coverversion des Hits „In the End“ aus dem Jahr 2001 zu hören. Linkin Park unterstütze Trump nicht und habe seiner Kampagne nicht erlaubt, ihre Musik zu verwenden, schrieb die Band bei Twitter. Eine Unterlassungsverfügung sei ausgestellt worden. 

weiterlesen