In Südafrika offenbar viel mehr Tote als offiziell gemeldet

coronavirus sars-cov-2

Trotz steigender Zahlen bei den Coronavirus-Infektions- und Todesfällen weist Südafrika offiziell eine vergleichsweise niedrige Sterblichkeitsrate auf.

Sven Lemkemeyer, Christopher Stolz | DER TAGESSPIEGEL

Auf einem Friedhof in Soweto wird ein Covid-19-Toter begraben.Foto: Michele Spatari/AFP

Nach einem Bericht zur sogenannten Übersterblichkeit dürfte die Zahl der Covid-19-Todesopfer in Wirklichkeit aber viel höher sein als offiziell gemeldet. Einem Experten-Bericht zufolge haben die wöchentlichen Meldungen der Toten „eine gewaltige Differenz zwischen den offiziell bestätigten Covid-Toten und überzähligen Todesfällen enthüllt“ (Mehr dazu unten im Newsblog).

Weitere Nachrichten:Wegen der Coronavirus-Pandemie will Frankreich 40 Millionen Gratis-Masken an seine ärmsten Bürger verteilen. Nach Angaben von Gesundheitsminister Olivier Véran werden sie in den kommenden Tagen per Post an sieben Millionen Menschen verschickt.

weiterlesen