Scharia in Indonesien: Zwei Frauen werden öffentlich mit Rohrstock ausgepeitscht


Sie waren zusammen mit fünf Sexarbeiterinnen festgenommen worden. Auch diesen Frauen droht nach Scharia-Recht eine öffentliche Prügelstrafe.

Berliner Zeitung

Die beiden Frauen wurden vor den Augen mehrerer Schaulustiger in der indonesischen Provinz Aceh mit einem Rohrstock ausgepeitscht. Foto: AFP

Wegen angeblicher Zuhälterei sind zwei Frauen in der indonesischen Provinz Aceh mit knapp einhundert Stockschlägen bestraft worden. Die Strafe wurde von der Scharia-Behörde öffentlich vollzogen. „Sie wurden bestraft, weil sie im Internet für Sex geworben und damit gegen die Scharia verstoßen haben“, sagte der Chef der Scharia-Behörde in der Stadt Langsa, Aji Asmanuddin, am Dienstag.

Auch in Indonesien gelten aufgrund der Corona-Pandemie Einschränkungen und Kontaktbeschränkungen. Um die Prügelstrafe der zwei Frauen zu sehen, versammelten sich nach Angaben örtlicher Medien dennoch dutzende Menschen in Langsa, berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

weiterlesen