Millionen für Schweizer Moscheen: Was bezweckt Katar mit seinem finanziellen Engagement?


Die Nichtregierungsorganisation Qatar Charity aus dem kleinen, aber reichen Golfstaat finanziert islamische Zentren in ganz Europa. Auch in die Schweiz flossen mindestens 3,7 Millionen Euro. Islamexpertin Saida Keller-Messahli warnt: «Qatar Charity fördert aktiv die Bildung von Parallelgesellschaften in Europa.»

Kari Kälin | Aargauer Zeitung

Erhielt Geld aus Katar: das Museum der Islamischen Zivilisationen. © Laurent Gillieron/Keystone

Mit knapp 3,7 Millionen Euro hat die katarische Nichtregierungsorganisation Qatar Charity (QC) Moscheen, islamische Vereine und Projekte in der Schweiz finanziert: Diese Zahl enthüllen die französischen Journalisten Christian Chesnot und Georges Malbrunot in ihrem Buch «Qatar Papers», von dem seit wenigen Tagen eine deutsche Übersetzung vorliegt.

Mit Hilfe von Whistleblowern konnten die beiden Journalisten die Finanzflüsse von QC durchleuchten. Nicht nur die Zahl für die Schweiz lässt aufhorchen. Im Jahr 2014 beliefen sich die Investitionen auf knapp 72 Millionen Euro für mehr als 100 Projekte in 14 europäischen Ländern, darunter Italien, Deutschland und Frankreich. Viel Geld lenkt QC in Bildungseinrichtungen.

weiterlesen