Corona-Krise in den USA: Verhandlungen über Hilfspaket gescheitert


Beide Seiten zeigten sich kompromissbereit, geholfen hat es nichts: Republikaner und Demokraten verabschieden sich ohne neues Corona-Hilfsprogramm in die Sommerpause. Präsident Trump plant eine Notlösung.

Arthur Landwehr | tagesschau.de

Die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, spricht bei einer Presskonferenz zum Corona-Hilfsporgamm. | Bildquelle: dpa

Der Kongress hat sich in die Sommerferien verabschiedet, auf ein neues Konjunktur- und Hilfspaket konnten sich Republikaner und Demokraten vorher nicht mehr einigen. Damit bleibt es vorerst dabei, dass weder zusätzliche Arbeitslosenhilfe noch der Schutz von zahlungsunfähigen Mietern verlängert werden.

Die Demokraten unter Oppositionsführerin Nancy Pelosi hatten ein Zwei-Billionen-Dollar-Programm gefordert, darunter zum Beispiel, dass weiterhin zum normalen Arbeitslosengeld ein Zuschuss von 600 Dollar pro Woche gezahlt wird. Für die Republikaner ist das viel zu viel, weil so der Anreiz genommen werde, wieder zur Arbeit zu gehen.

weiterlesen