Erster Impfstoff gegen Coronavirus zugelassen

coronavirus sars-cov-2

Russland hat den weltweit ersten Corona-Impfstoff zugelassen.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Der neue zugelassene Impfstoff gegen Covid-19 aus Moskau. (imago images / Fotoarena)

Das vom Moskauer Gamaleja-Institut entwickelte Mittel habe die Freigabe des Gesundheitsministeriums erhalten, teilte Präsident Putin mit. Der Impfstoff sei sicher, man habe alle notwendigen Tests durchgeführt. Auch seine Tochter sei damit geimpft worden, erklärte Putin. Er hoffe, dass bald die Massenproduktion beginnen könne. Laut dem russischen Gesundheitsministerium bewirkt der Impfstoff eine Immunität von bis zu zwei Jahren. Im September soll die Massenproduktion des Mittels beginnen, ab Oktober sollen freiwillige Impfungen starten.

International stößt das große Tempo der Zulassung auf Skepsis. Das Mittel wurde noch vor Abschluss der sogenannten Phase drei registriert, in der ein möglicher Impfstoff eigentlich über Monate an Tausenden Versuchspersonen getestet wird.

Die Weltgesundheitsorganisation erklärte, man arbeite in der Frage der Bewertung des Impfstoffs mit den russischen Behörden zusammen. Voraussetzung für eine Empfehlung sei aber, dass die Sicherheit und die Wirksamkeit gewährleistet seien.