Zweite Person wirft Priester des Bistums Münster Übergriffe vor: Bistum weist Kritik zurück


Nach der Strafanzeige gegen einen früheren leitenden Pfarrer im Kreis Steinfurt wegen sexueller Übergriffe hat sich eine weitere Person mit Vorwürfen gegen den Geistlichen gewandt. Das Bistum Münster lege wert darauf, dass Anzeige erstattet wird.

DOMRADIO.DE

Die betroffene Person habe sich beim Bistum gemeldet und wolle sich anwaltlich beraten lassen, teilte die Diözese am Donnerstagabend mit. Für den beschuldigten Geistlichen habe sich inzwischen ein Rechtsanwalt beim Bistum gemeldet.

Die Strafanzeige gegen den Geistlichen hatte kürzlich ein früher unter ihm arbeitender Mitbruder gestellt. Über den Inhalt machen das Bistum und die Staatsanwaltschaft Münster unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen keine Angaben.

Die „Westfälischen Nachrichten“ zitieren aus einem Brief des anzeigenden Pfarrers an die Leitungsgremien seiner jetzigen Gemeinde in Recklinghausen und der früheren in Steinfurt, in der er sich über sexuelle Übergriffe beklagt. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit die Vorwürfe, wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilte.

weiterlesen