Falscher Kardinal verurteilt – wieder einmal


Er kann’s nicht lassen: Seit Jahren ist Wolfgang Sch. im Ornat unterwegs, mal als Mönch, mal als Bischof, mal als Kardinal – dafür wurde er schon mehrfach verurteilt: dieses Mal von einem oberfränkischen Gericht.

katholisch.de

Das Amtsgericht Lichtenfels hat einen Mann zu einer Geldstrafe verurteilt, der sich seit Jahren als Bischof und Kardinal ausgibt – es ist mindestens seine fünfte Verurteilung. Gegenüber katholisch.de bestätigte ein Sprecher des Gerichts, dass gegen Wolfgang Sch. eine Strafe verhängt wurde, weil er sich im April als „Kardinal aus Kuba auf der Durchreise“ im Lichtenfelser Stadtteil Klosterlangheim in einer Ferienwohnung eingemietet hatte. Aufgrund von Missbrauchs von Titeln wurden 90 Tagessätze verhängt. S. hatte gegen einen entsprechenden Strafbefehl Einspruch eingelegt, ist aber nicht zu dem für Freitag angesetzten Verhandlungstermin erschienen. Damit wurde der Strafbefehl rechtskräftig.

weiterlesen