Nur jedes zweite Kleinkind vollständig geimpft


Die Zahl der Kinder, die vollständig geimpft sind, nimmt nach einer Auswertung der TK-Krankenkasse nur langsam zu. Noch immer sei fast jedes zweite Kind ohne Impfschutz.

evangelisch.de

Nur knapp jedes zweite im Jahr 2017 geborene Kind (49 Prozent) hat offenbar in den ersten beiden Lebensjahren alle empfohlenen Impfungen erhalten. Die Quote habe sich im Vergleich zu den 2016 Geborenen nur leicht verbessert, wie aus einer Auswertung von Versichertendaten der Techniker Krankenkasse (TK) hervorgeht, die dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt. Von ihnen waren nach zwei Jahren nur rund 47 Prozent komplett gegen Masern, Keuchhusten und andere Krankheiten geimpft.

3,5 Prozent der 2017 geborenen Kinder sind laut Techniker Krankenkasse bis zu ihrem zweiten Geburtstag gar nicht geimpft worden. Der Wert entspreche dem des Vorjahres, erklärte die Krankenkasse. Knapp 48 Prozent der 2017er Gruppe seien unvollständig geimpft. Bei der ein Jahr zuvor geborenen Gruppe waren es noch rund 50 Prozent, heißt es in der TK-Auswertung, über die die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstag) zuerst berichtet hatten.

weiterlesen