Corona-Pandemie: Nur noch mit Maske ins Büro?


Wie kann eine schnelle Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verhindert werden? Die CDU denkt über eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz und im Schulunterricht nach. Im Fokus stehen zudem Auflagen für private Feiern.

tagesschau.de

Sieben selbst genähte Mund- und Nasenmasken aus Stoff hängen in einem Büro am Aktenschrank | Bildquelle: dpa

In Deutschland steigen die Corona-Infektionszahlen wieder – am Samstag wurde mit 2034 Fällen der höchste Wert seit Ende April registriert. Gleichzeitig scheint sich in Teilen der Bevölkerung eine gewissen Frustration über die Corona-Schutzmaßnahmen auszubreiten. In den Regierungen von Bund und Ländern wird über den richtigen Kurs debattiert. Wie streng müssen die Maßnahmen sein? Wie lässt sich eine exponentielle Ausbreitung verhindern? Wie stark kann man in den Alltag der Bevölkerung eingreifen?

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer brachte strengere Maskenvorschriften im Berufsleben und in Schulen ins Spiel. Viele Unternehmen hätten die Maskenpflicht am Arbeitsplatz schon eingeführt. „Das könnte auf jeden Fall ein Schritt sein, der auch bundesweit verpflichtend wird, jedenfalls wenn damit die Schließung ganzer Branchen verhindert werden könnte“, sagte sie der „Welt am Sonntag“.

weiterlesen