Knapp an der Erde vorbei

This "super-resolution” view of asteroid Bennu was created using eight images obtained by NASA’s OSIRIS-REx spacecraft on Oct. 29, 2018, from a distance of about 205 miles (330 km). Credit: NASA/Goddard/University of Arizona

Am 1. September schießt ein Asteroid zwischen unserem Planeten und dem Mond hindurch. In diesem Jahr ist es bereits das vierte Nahereignis.

Jan Kixmüller | DER TAGESSPIEGEL

Zweimal pro Umlauf kreuzt Asteroid „2011 ES4“ die Erdbahn.Foto: ESA Science Office/dpa

Am 1. September sollte man sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, warnte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in einem launigen Tweet. An diesem Tag wird der Asteroid „2011 ES4“ knapp an der Erde vorbeirauschen. 

Der Himmelskörper mit einem geschätzten Durchmesser von 20 bis 50 Metern soll um 18.12 Uhr mitteleuropäischer Zeit in einer Entfernung von rund 122 000 Kilometern an unserem Planeten vorbeischießen. Was gerade mal einem Drittel der Distanz zwischen Erde und Mond entspricht. „2011 ES4“ wird den sogenannten Apollo-Asteroiden zugerechnet, von denen man beim DLR inzwischen etwa 4000 Bahnen kennt.

Potenziell gefährlich

Durch seinen geringen Abstand hätte „2011 ES4“ durchaus das Potenzial, der Erde gefährlich zu werden. Die US-Weltraumbehörde Nasa listet auf ihrer Webseite über 25 000 Objekte im Zeitraum von 1900 bis 2200 auf, die der Erde näher als zehn Mondabstände kommen. „2011 ES4“ ist eins davon. 

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.