NASA-Weltraumteleskop dürfte Hunderte einsame Exoplaneten finden


Die NASA bereitet gegenwärtig ein Weltraumteleskop vor, das auch nach Exoplaneten suchen soll, die keinen Stern umkreisen. Noch kennen wir nicht viele davon.

Martin Holland | heise online

Künstlerische Darstellung des Nancy Grace Roman Space Telescope (Bild: NASA)

Ein geplantes Weltraumteleskop der NASA könnte Dutzende einsame Exoplaneten mit der Masse unserer Erde finden, die keinen Stern umkreisen und stattdessen alleine durch die Milchstraße driften. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Ohio State University in einer aktuellen Studie. Das Nancy Grace Roman Space Telescope (vormals WFIRST) dürfte unser Wissen von solchen einsamen Exoplaneten deutlich verbessern, schreiben sie. Möglicherweise gebe es in unserer Milchstraße sogar mehr dieser Himmelskörper als Sterne. In diesem Fall sollte „Roman“ Hunderte solche Exoplaneten finden, darunter auch mehrere Dutzend mit der Masse der Erde oder weniger.

Das Nancy Grace Roman Space Telescope wird aktuell entwickelt, starten soll es Mitte der 2020er Jahre. Es handelt sich um ein Infrarotteleskop, das ursprünglich unter dem Namen Wide Field Infrared Survey Telescope bekannt war. Erst vor wenigen Monaten wurde es umbenannt und trägt nun den Namen der US-Astronomin und ersten NASA-Verantwortlichen für Astronomie, Nancy Grace Roman.

weiterlesen