Ermittlungen wegen Missbrauchs bei christlicher Jugendgruppe


Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen in einem christlichen Jugendverband in Lüdenscheid. Die Vorfälle sollen sich vor fast drei Jahrzehnten abgespielt haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft des Märkischen Kreises am Donnerstag in Lüdenscheid mitteilten.

evangelisch.de

Des Missbrauchs verdächtig ist ein ehrenamtlicher Mitarbeiter, der in einer Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde Brügge und zuvor im CVJM Lüdenscheid-West tätig war. Bisher hätten sich fünf Geschädigte bei der Polizei gemeldet. Die Polizei richtete eine Ermittlungskommission ein.

Die Kirchengemeinde Brügge und der CVJM Lüdenscheid-West hätten mit großer Betroffenheit von den Vorwürfen gegen den ehrenamtlichen Mitarbeiter erfahren, erklärte der Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg am Donnerstag. Aufgrund der Anschuldigungen seien alle vorliegenden Informationen der Polizei übergeben worden. Nach Bekanntwerden der Beschuldigungen sei der Mann umgehend von allen ehrenamtlichen Tätigkeiten entbunden worden. Zudem seien ihm die Schlüssel zu allen Räumlichkeiten der Kirchengemeinde abgenommen worden und ein Hausverbot erteilt worden.

weiterlesen