„Weil die EU-Behörden Notrufe von ‚Nicht-Europäern‘ absichtlich ignorieren“


Der geheimnisvolle Künstler Banksy finanziert die „Louise Michel“ zur Rettung von Migranten im Mittelmeer. Per Video kritisiert er die Haltung der EU scharf.

DER TAGESSPIEGEL

Das Rettungsschiff „Louise Michel“, das von Banksy finanziert wird Foto: dpa/AP/Santi Palacios

Im Streit um den Umgang mit Flüchtlingen im Mittelmeer hat der geheimnisumwitterte Streetart-Künstler Banksy die EU kritisiert und seine Unterstützung für das Rettungsschiff „Louise Michel“ bekräftigt. „Es ist ein Schiff der französischen Marine, das wir in ein Rettungsboot umgebaut haben, weil die EU-Behörden Notrufe von ‚Nicht-Europäern‘ absichtlich ignorieren“, ist in den Untertiteln eines knapp einminütigen Videos zu lesen, das am Samstag auf Instagram veröffentlicht wurde.

Die unter deutscher Flagge fahrende „Louise Michel“ mit zahlreichen Migranten an Bord konnte sich nicht mehr sicher fortbewegen, wie die Besatzung twitterte. Sie befand sich am Samstag südöstlich von Lampedusa. Hilferufe seien zunächst ohne Erfolg geblieben. Eine zehnköpfige Crew kümmerte sich demnach zeitweise um 219 Menschen an Bord, 33 weitere befänden sich noch in einer Rettungsinsel. An Bord befinde sich bereits ein Toter, andere seien verletzt.

weiterlesen