Erdogan bezeichnet Paris und Athen als „geldgierig“


Der türkische Präsident legt im Streit um Gasvorkommen im Mittelmeer noch einmal nach. Die politisch Verantwortlichen Frankreichs und Griechenlands seien „inkompetent“. Die Türkei sei bereit, in dem Konflikt zum „Märtyrer zu werden“

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Im Streit um Gasvorkommen im Mittelmeer hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Ton gegenüber Griechenland und Frankreich nochmals verschärft. Die politisch Verantwortlichen in Athen und Paris seien „geldgierig“ und „inkompetent“, sagte der Staatschef am Sonntag in Ankara.

„Wenn es ums Kämpfen geht, sind wir bereit, Märtyrer zu werden“, sagte Erdogan in einer Rede. Er fügte hinzu: „Die Frage ist: Sind diejenigen, die sich gegen uns im Mittelmeer auflehnen, zu den gleichen Opfern bereit?“

weiterlesen