USA heben Waffenembargo für Zypern für ein Jahr auf


Die USA haben angekündigt, ein Jahrzehnte altes Waffenembargo gegen die Republik Zypern für „nicht-tödliche“ militärische Güter aufzuheben.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Der Krisenstaat Zypern, fotografiert aus dem All. (imago images / UIG)

Ab dem 1. Oktober werde das Embargo zunächst ein Jahr lang ausgesetzt, erklärte Außenminister Pompeo in Washington. Die Türkei kündigte als Reaktion Maßnahmen an, um die „Sicherheit der türkischen Zyprer“ zu garantieren. Sie hält den Nordteil der Insel seit 1974 besetzt und erkennt die Republik Zypern nicht an.

Das amerikanische Waffenembargo gilt seit 1987. Es wurde damals gegen die gesamte Insel mit dem Ziel verhängt, eine friedliche Lösung im Zypern-Konflikt zu fördern.

Die Spannungen zwischen der Republik und der Türkei hatten sich wegen des Streits um Erdgasvorkommen im Mittelmeer zuletzt verstärkt.