Beirut: Armee findet mehrere Tonnen explosives Material am Hafen


Die libanesische Armee hat am Hafen der Hauptstadt Beirut gut vier Tonnen der hochentzündbaren Chemikalie Ammoniumnitrat entdeckt.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Blick auf den zerstörten Hafen von Beirut und die dahinterliegende Stadt. (AFP )

Der Stoff, der auch eine Rolle bei der verheerenden Explosion Anfang August spielte, sei in der Nähe des Einganges zu dem Gelände gefunden worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur NNA. Das Militär kümmere sich um den Fund, hieß es weiter.

Am Hafen von Beirut war es am 4. August zu einer Explosion von Ammoniumnitrat gekommen, bei der 190 Menschen getötet und mehr als 6.500 verletzt wurden. 2.750 Tonnen der Chemikalie, die der Regierung zufolge mehrere Jahre lang ungesichert gelagert wurden, war aus noch nicht bekannten Gründen detoniert.