Neue Testpanne in Bayern: Rund 10.000 Flugreisende warten auf Ergebnis

coronavirus sars-cov-2

In Bayern sind von einer neuen Panne bei der Übermittlung von Corona-Testergebnissen rund 10.000 Menschen betroffen. Diese Zahl nannte ein Sprecher des bayerischen Gesundheitsministeriums in München. Die fraglichen Personen seien zwischen Samstag und Dienstag an bayerischen Flughäfen auf das Virus getestet worden und hätten nicht innerhalb der versprochenen Frist von 48 Stunden ein Ergebnis bekommen.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Corona-Tests am Flughafen München (picture-alliance/dpa)

Grund sei ein EDV-Problem beim privaten Dienstleister Ecolog gewesen. Das Unternehmen führt die Tests im Auftrag des Freistaats an den Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen durch.

Die neuerliche Panne war gestern Abend durch das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eingestanden worden. Der Sprecher des Ministeriums erklärte, er gehe davon aus, dass noch heute alle in dem Zeitraum getesteten Personen über ihr Ergebnis benachrichtigt würden.