Trump: Bisher keine Beweise für Vergiftung von Kreml-Kritiker Nawalny


Zwar sei der Fall um den vergifteten Kreml-Kritiker Alexej Nawalny „tragisch“. Mit Kritik an Russland hielt US-Präsident Donald Trump sich aber zurück

DERSTANDARD

US-Präsident Donald Trump sieht die Angaben der deutschen Bundesregierung zum Giftanschlag auf den Kreml-Kritiker Alexej Nawalny bisher nicht als erwiesen an. „Wir haben noch keine Beweise bekommen, aber ich werde mir das anschauen“, sagte Trump am Freitag bei einer Pressekonferenz in Washington.

Trump hielt sich mit Kritik an Moskau zurück und betonte stattdessen, er habe eine gute Beziehung zum russischen Präsidenten Wladimir Putin. Zuvor hatte Deutschland seine NATO-Verbündeten, darunter die USA, darüber informiert, dass Nawalny einem Nervengift der Nowitschok-Gruppe ausgesetzt war, bevor er ins Koma fiel.

weiterlesen