Katzenfleisch als Delikatesse: Hier werden süße Katzen verspeist


Unfassbar traurig, aber wahr: In Vietnam landen jährlich etwa eine Million Katzen als Delikatesse auf den Tellern – das ermittelte die Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“. Die grausame Schlachtung der niedlichen Wollknäuel birgt ein erhebliches Gesundheitsrisiko für Menschen weltweit.

Merkur.de

In Vietnam boomt der Katzenhandel. Die Tiere werden in Käfigen und ohne Futter teils quer durch das ganze Land transportiert. ©Iskandar/BERNAMA/dpa/picture alliance

Neuen Recherchen der Tierschutzorganisationen Vier Pfoten und Change for Animals zufolge boomt das Geschäft mit Katzenfleisch in Vietnam. Jährlich werden in dem beliebten asiatischen Urlaubsland etwa eine Million Katzen geschlachtet.

Insbesondere im Norden von Vietnam gelten Katzen als Delikatesse, als „Little Tigers“ findet man sie dort auf der Speisekarte. Die meisten Restaurants beziehen die Katzen von größeren Händlern oder Schlachthäusern, manche arbeiten aber auch mit den Katzenfängern zusammen. 24hamburg.de berichtet über die Hintergründe des perfiden Katzenhandels in Vietnam.