Mathematiker will Evolution der Menschheit berechnen


Christian Aarset entwickelt mathematische Modelle, um Tierpopulationen zu berechnen oder die Evolution der Menschheit

DERSTANDARD

Christian Aarset hat kürzlich an der Universität Klagenfurt promoviert. Nun ist er an der Universität Bergen als Post Doc tätig. Foto: Universität Klagenfurt

Es ist ein alter Traum der Menschen, in die Zukunft blicken zu können. Mathematik macht das bis zu einem gewissen Grad möglich, wie die Modelle zur Entwicklung der Infektionszahlen in der Corona-Pandemie zuletzt eindrücklich gezeigt haben. Auch der Mathematiker Christian Aarset arbeitet an Modellen, mit denen sich Zukunftsprognosen anstellen lassen. Pandemisches Geschehen ist dabei weniger im Fokus, eher noch die Population von Tierarten und die Evolution der Menschheit.

„Ich habe mich schon in der Volksschule in die Mathematik verliebt“, sagt der gebürtige Norweger. Eine seiner Lieblingsbeschäftigungen als Schüler war es, mathematische Zusammenhänge zu erfassen, die im Lehrplan erst Jahre später vorgesehen waren. Seine Dissertation führte ihn vor vier Jahren an die Universität Klagenfurt. Diesen Juli konnte der 28-Jährige die Arbeit erfolgreich verteidigen.

weiterlesen