Burschenschafter beschimpfen Gast und schlagen mit Gürteln auf ihn ein – weil er jüdische Vorfahren hat


Weil er erzählte, dass er jüdische Vorfahren hat, wurde ein 25-jähriger von Mitgliedern einer Burschenschaft angegriffen und beleidigt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen die Täter.

Anna-Lena Schüchtle | Merkur.de

Die Heidelberger Burschenschaft Normannia hat die Auflösung ihrer Aktivitas bekanntgegeben – dabei handelt es sich um den aktiv studierenden Teil der Verbindung. Grund soll ein antisemitischer Übergriff gewesen sein.

Wie BW24* berichtet, erzählte ein Besucher der Normannia, dass er jüdische Vorfahren habe, woraufhin mehrere Burschenschafter durchdrehten.

In Baden-Württemberg mehrten sich zuletzt die Fälle von antisemitistischen Aktivitäten. In Stuttgart wurden beispielsweise jüngst mehrere Hauswände mit judenfeindlichen Schriftzügen beschmiert (BW24* berichtete).