Experten: Mehr als 9.000 Suizide in Deutschland


Im Jahr 2018 haben sich in Deutschland nach Angaben des Nationalen Suizidpräventionsprogramms 9.396 Menschen selbst getötet, 7.111 Männer und 2.285 Frauen. Das Suizidrisiko steige bei Frauen und Männern mit dem Lebensalter, teilte der Sprecher des Präventionsprogramms, Reinhard Lindner, am Mittwoch aus Anlass des Welttages der Suizidprävention am Donnerstag mit.

evangelisch.de

Das durchschnittliche Lebensalter eines durch Suizid Verstorbenen liege bei 57 Jahren.

In Deutschland sterben somit ungefähr genauso viele Menschen durch Suizid wie durch Verkehrsunfälle, Aids, illegale Drogen und Gewalttaten zusammen, wie Lindner sagte, der an der Universität Kassel Professor für Theorie, Empirie und Methoden der Sozialen Therapie ist. Die Anzahl der Suizidversuche könne auf mindestens 100.000 im Jahr geschätzt werden. Zahlen für 2019 liegen noch nicht vor.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.