Paracetamol erhöht die Risikobereitschaft


Psycho-Effekt: Das Schmerzmittel Paracetamol lindert zwar körperliche Schmerzen, erhöht aber offenbar auch unsere Risikobereitschaft, wie eine Studie enthüllt. Statt Gefahren vorab abzuwägen, neigen Menschen, die die Arznei einnehmen, demnach zu vorschnellen Entscheidungen und bringen sich – und ihre Mitmenschen – leichter in Gefahr. Ursache dafür ist der Einfluss des Mittels auf die Risikowahrnehmung.

scinexx

Paracetamol ist als gängiges Schmerzmittel frei verkäuflich. ©mtreasure/ iStock

Bei Beschwerden wie Kopf- oder Rückenschmerzen greifen viele Menschen zu Schmerzmitteln wie Paracetamol oder Aspirin. Die frei verkäuflichen Medikamente lindern die Schmerzen, aber haben auch Nebenwirkungen: Eine zu häufige Einnahme kann Leber- und Nierenschäden oder Magenprobleme auslösen. Bei Paracetamol kann schon eine leichte Überdosis zu einem akuten Leberversagen führen. Außerdem erhöht sich das Risiko für einen Herzinfarkt und einer Asthmaerkrankung.

weiterlesen